Offener Brief der JSVP Luzern an den Regierungsrat des Kantons Luzern zum Thema: Abschaffung der Zeitumstellung

Posted on

Geschätzte Mitglieder des Regierungsrates des Kantons Luzern

Einmal mehr hat das das Land eine Zeitumstellung hinter sich. Die lästige Pflicht zweimal jährlich die Zeiger der Uhren zurück zu stellen. Einmal mehr wurde den Jungen am Sonntagmorgen eine Stunde des Feierns und Partymachens geklaut. Einmal mehr wird der Schlafzyklus der Menschen gestört. Führende Chronobiologen wie Till Roenneberg kommen zum Schluss, dass die Zeitumstellung die innere Uhr über lange Zeit negativ beeinflussen kann. Sie führt zu Schlafstörungen, was beispielsweise zu verminderter Konzentration führt und das Immunsystem wird geschwächt, was uns anfälliger für Infekte und Erkältungen macht. Aber auch mehr Herzinfarkte werden registriert. So werden in Deutschland in den ersten Tag nach der Zeitumstellung rund 25% mehr Patienten mit einem Herzinfarkt behandelt.

Einmal mehr haben die Tiere der Bauern und die Bauern selbst unter der Zeitumstellung zu leiden. Es ist schwieriger mit müden Nutztieren zu arbeiten und sie geben zu früherer Stunde weniger Milch. Die Ertragseinbussen bei der Milch betragen bis zu 10%. Einmal mehr gab es eine Häufung von Unfällen, weil die Leute wegen der Zeitumstellung müder waren als sonst. Einmal mehr verursachte die Zeitumstellung Kosten im Öffentlichen Verkehr.

Und das alles für Nichts!

Die Sommerzeit wurde anfangs der 80er-Jahre mit dem Ziel weniger Strom zu verbrauchen eingeführt. An sich ein guter Grund, für die zweimal jährlich stattfindende Zeitumstellung. Nur wurden wir mittlerweile eines Besseren belehrt und wir stellten fest, dass es keinen umweltschützerischen Nutzen und damit nur zu Nachteilen führt. Im Gegenteil, Studien aus Amerika haben gezeigt, dass es sogar einen Anstieg beim Energieverbrauch gibt. Denn am Morgen muss mehr geheizt werden. Es muss aber auch beachtet werden, dass wenige Jahre vor der Einführung der Sommerzeit das Schweizer Volk die Sommerzeit mit weit über 80% abgelehnt hatte und dieser Volksentscheid von damals missachtet wurde.

Die Fakten sprechen klar gegen eine Beibehaltung der Zeitumstellung!

Wir fordern den Regierungsrat des Kantons Luzern deshalb dazu auf, sich auf nationaler Ebene aktiv im Kampf gegen die Zeitumstellung einzusetzen, um unseren Kanton zum Vorreiter im Kampf gegen die Zeitumstellung in der Schweiz zu machen.

Leave a Reply